Kritisch äußerte sich unser Landratskandidat Robert Sesselmann zur aktuellen Kreisumlage im Landkreis Sonneberg. Im Vergleich zur Kreisumlage des Jahres 2007 in Höhe von 36,13 % (Amtsblatt 2/2007 Seite 9) beträgt nunmehr die Kreisumlage 2018 im Sonneberger Kreishaushalt, der noch maßgeblich von der abgefrackten CDU-Einheitsfraktion im Kreistag getragen ist, sage und schreibe im Jahr 2018 47,48 %. Hier zeigt sich wieder einmal, dass ein Verwalten nach CDU-Manier: „Wir schaffen das“ nicht so dem Bürger zumutbar ist. Die Folge sind dann unerträglich hohe Grundsteuer- und Gewerbesteuerhebesätze usw. bei den Gemeinden. Ein Blick in andere Landkreise zeigt, dass Rationalisierungen erforderlich und möglich sind, z.B. beträgt die Kreisumlage im „Bodenseekreis“ im Jahr 2018 trotz saftiger Erhöhung aufgrund der Migrationskosten 31,7 %.

Richtig müßte die CDU sagen: „Wir schaffen den Untergang“

Daher: Am 15.04.2018 Sesselmann wählen.