Bericht zur AfD-Kundgebung in Zella-Mehlis

Unter dem Motto „Für Meinungsfreiheit und gegen linken Gesinnungsterror“ lud der AfD-Kreisverband Südthüringen am gestrigen Mittwoch spontan auf den Rathausplatz in Zella-Mehlis ein. Grund hierfür waren massive Beschädigungen am Lokal, in welchem für den Mittwochabend ein Bürgerstammtisch mit dem Landesvorsitzenden der AfD Thüringen und Fraktionsvorsitzenden der AfD Fraktion im Thüringer Landtag Björn Höcke geplant war. …

weiterlesen -->

Die neue THÜRINGENPOST, Ausgabe 03/2016 ist da!

Liebe Leser und Interessenten, heute erscheint die 3. Ausgabe der THÜRINGENPOST. Unsere kleine Zeitung beinhaltet Geschehnisse und Fakten aus Politik und Gesellschaft und wird vom Landesverband Thüringen der Alternative für Deutschland (AfD) herausgegeben. Das Themenspektrum in dieser Ausgabe erstreckt sich vom geplanten Moscheebau der Ahmadiyya-Gemeinde in Erfurt-Marbach und dem dazu von der AfD angestrebten Bürgerbegehren …

weiterlesen -->

Kundgebung des Kreisverbands Südthüringen heute um 19 Uhr auf dem Rathausplatz in Zella-Mehlis

Die eigentlich für heute Abend in einer Gaststätte geplante Veranstaltung mit Björn Höcke in Zella-Mehlis hat sich auf den Rathausplatz verlagert, nachdem die Gaststätte das Opfer von Vandalismus wurde. Der Kreisverband Südthüringen fordert daher auf, sich jetzt erst recht nicht einschüchtern zu lassen durch feige Beschädigung und Zerstörung des Eigentums von Gastronomen, um AfD-Veranstaltungen gewaltsam …

weiterlesen -->

AfD fordert Volksentscheid über den Verbleib Deutschlands in der EU

Brexit ist rote Karte für das deutschlandabschaffende Altparteienkartell Zum Brexit erklärt Björn Höcke, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag: „Ich bin glücklich: Die Briten hatten die Möglichkeit, in einer freien Volksabstimmung über die Zukunft ihres Landes abzustimmen. Mit dem Austritt aus der EU haben die Briten den Weg des kollektiven Wahnsinns verlassen und sich für …

weiterlesen -->

Britisches Referendum: demokratisches Zeichen gegen Arroganz und Machthunger der EU-Politik

Die EUropäische Politelite hat heute durch das britische Referendum einen lauten Schuss vor den Bug bekommen. Das Votum für den EU-Austritt ist ein gewaltiger Dämpfer für die EU-Strategen, die sich seit Jahren von den Bürgern weg bewegen und dafür nun die Quittung erhalten haben. Die Gesichter des Brüsseler Politbüros und von deutschen Altparteienpolitikern als Reaktion …

weiterlesen -->

Deutschland muss zu seiner Mitte finden, wenn es eine Zukunft haben will

Die einstigen Volksparteien sind in den letzten Jahren immer weiter nach „links“ gerutscht, angetrieben von ideologischen Motiven und mit dem Ergebnis einer zunehmenden altpolitischen Weltfremdheit. Merkel hat die CDU entkernt und selbst der CSU grüne Farbtupfer verpassen können. Die SPD eiert irgendwo im Niemandsland zwischen TTIP-Befürwortern und linksradikal-ideologisierten Vertretern an der Parteispitze herum und kann den Bedeutungsverlust …

weiterlesen -->

17. Juni: Tag der Mahnung zum Kampf gegen Diktatur und Partei-Willkür

Erklärung des stellvertretenden AfD-Fraktionsvorsitzenden, Stephan Brandner, zum offiziellen Gedenktag für die Opfer des SED-Unrechts: „Der 17. Juni 1953 war der Tag, als in der DDR der sozialistische Traum vom neuen Menschen deutscher Prägung platzte. Ausgerechnet die Arbeiter machten mit ihrem Aufstand den Versuch, die selbsternannten Führer der Arbeiterklasse aus den Büros zu werfen. Ein Aufstand, …

weiterlesen -->

Björn Höcke: Wir wollen eine Debatte über den Islam erzwingen und wir werden sie erzwingen

Die AfD-Fraktion hat in ihrer gestrigen Pressekonferenz im Thüringer Landtag die Unterstützungsmaßnahmen der Fraktion für ein Bürgerbegehren gegen den Moscheebau in Erfurt-Marbach sowie die AfD-Aufklärungskampagne „100.000 Bücher für Thüringen – Der Islam. Fakten und Argumente“ vorgestellt. Die weiteren Schritte der AfD-Fraktion gegen den geplanten Moscheebau erläuterte der parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion, Stefan Möller: „Gestern fand …

weiterlesen -->

Katastrophale Bilanz der Landesregierung für Schuljahr 2015/16

Die GEW Thüringen hat bei ihrer Pressekonferenz heute ein katastrophales Bild von der Situation an den Thüringer Schulen gezeichnet. So machte die für Erziehung und Wissenschaft zuständige Gewerkschaft deutlich, dass sich der zunehmende Personalmangel an Thüringer Schulen sehr negativ auf die Beschulung der Kinder auswirke und eine Verbesserung der Situation nicht absehbar sei. Mittlerweile sei …

weiterlesen -->
Seite 1 von 212